Der Blog für alle, die sich einbringen wollen und die, die wissen wollen was hier passiert

Was passiert denn hier?

Wir haben von der Angewandten in Kooperation mit der Donaubase Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt bekommen, um dort künstlerisch arbeite zu können. Im Rahmen dessen ist es uns ein Anliegen ArtCrits, Workshops, Screenings und Ausstellungen zu veranstalten.

 
ArtCrits sind Abende an denen wir uns treffen, um entweder schon fertige oder im Entstehen begriffene Kunstprojekte vorzustellen und diese dann gemeinsam zu diskutieren. Dazu laden wir alle Studiereden der Angewandten, der Akademie, der Kunstuni Linz und alle Kunstschaffenden sehr herzlich ein. Aus den ArtCrits werden auch Ausstelungen generiert. Für diese Veranstaltungen, muss man sich anmelden und sollte dann auch wirklich kommen, präsentieren und mitdiskutieren.

Workshops werden auch angeboten. Es ist geplant Workshops zu folgenden Themen abzuhalten: Siebdruck, historische Fotoverfahren, 3D Druck, VR mit Occulus Rift, AR zwichen Malerei und Videoprojektion, Illustration, Lichttechnik in der Fotografie, usw. . Auch wird es eine Art Hackerspace geben wo wir z.B. Geräte für künstlerische Anwendungen zweckentfremden wie z.B. einen DNA-Sequenzer zerlegen und als computergesteuertes Mikroskop umfunktionieren oder Guerillataktiken für Kunst im öffentlichen Raum entwickeln. 

Screenings sind fester Bestandteil unseres Programms. Dazu  werden wir hin und wieder Videokünstler_innen einladen, die dann ihre Arbeiten vorstellen, an die Wand projizieren und danach für Fragen - seien es nun inhaltliche oder technische, organisatorische oder was  immer euch einfällt und interessiert - zur Verfügung stehen. Auch Filmabende, also ein gemeinsames Filmeschauen, zu den Themen, die in Wokshops, ArtCrits und Austellungen behandelt werden ist vorgesehen. Wir kennen nicht ale Filme, aber vielleicht kennst Du ein Schmankerl, dass Du gerne mit uns teilen möchtest.

 

Ausstellungen dürfen natürlich auch nicht fehlen. Im Ergeschoß ist ein kleiner Ausstellungsraum der sogennante 'offCave', der von zwei Seiten durch großzügige Fensterflächen Einblick gewährt. Dieser will und soll bespielt werden. Einerseits werden wir aus den ArtCrits gemeinsam Arbeiten auswählen, die dort für jeweils zwei bis vier Wochen ausgestellt werden sollen. Andrereseits wird es auch Calls geben, wo wir ein Thema vorgeben und Ihr Arbeiten  für eine Ausstellung einreichen könnt. Diese Calls stehen allen offen. Es gibt weder Altersbeschränkungen oder sonstige Einschränkungen. Was zählt ist eine Arbeit einzureichen, die dem Thema entspricht und uns vom Sockel reißt.




Das sind wir ... ÖL - das Kernteam von OpenCave

OpenCave ist eine Initiative des Künstlerkollektivs ÖL gemeinsam mit der Universität für Angewandte Kunst Wien und Donaubase - Home for Students. Wir möchten einen Ort der Vernetzung, des gemeinsamen Tuns schaffen, Kunstprojekte planen und umsetzen, austellen und voneinander lernen. Der Ort in den Kellerräumlichkeiten der Donaubase, Kaisermühlenstrasße 14 ist durch die Vielfältigkeit seiner Bewohner_innen die richtige Basis für solch ein Bestreben. Wir haben es uns schon gemütlich eingerichtet, mit Couches, Tischen, ein wenig Equipment für künstlerisches Schaffen und... einem Kühlschrank für die nötige Abkühlung zwischendurch.

 

Das Kollektiv ÖL hat sich aus einer Ausstellungsbeteiligung in einem ehemaligen Amsterdamer Gefängnis entwickelt. Wir haben rasch rausgefunden, dass wir gut miteinander können und so werkeln wir fleißig an neuen Ideen und Ausstellungskonzepten. Das Akronym ÖL steht für so manches. Öffentlich ist ein Wort, das oft in unseren Gesprächen gesagt und gehört wird. Wir interessieren uns sehr für Kunst im öffentlichen Raum, weil wir an Kunst glauben, also Kunst als etwas, dass die Gesellschaftt bewegen kann. Daher ist es oft nicht förderlich Kunst in Museen oder Galerien zu verbannen, wo sie nur von Eliten konsumiert werden kann. Wofür das L steht ... hm ... Lust, Land, Leute, Leben. Das ist ja schon was und der Fanatasie sind wenig Grenzen gesetzt. Ein öffentliches Land in dem die Leute Lust am Leben haben, wäre eine unserer Utopien. Der Duden meint übrigens zum Wort ' öffentlich' folgendes:

Bedeutungsübersicht

  1. für jeden hörbar und sichtbar; nicht geheim
  2. für die Allgemeinheit zugänglich, benutzbar
    1. die Gesellschaft allgemein, die Allgemeinheit betreffend, von ihr ausgehend, auf sie bezogen
    2. die Verwaltung eines Gemeinwesens betreffend; kommunal




Das sind wir ... ÖL, das Kernteam vom OpenCave

Wenn wir das Kernteam von OpenCave sind, dann heißt das aber auch, dass es da draußen und hier drinnen noch mehr Menschen gibt, die sich einbringen. Wir freuen uns und laden Dich herzlich ein aktiv das Studio OpenCave mitzugestalten, Ideen für Veranstaltungen einzubringen, selbst was zu präsentieren, mit uns auszustellen, zu diskutieren, interdisziplinäre Konzepte im Bereich Kunst, Wissenscaft, Technologie und Gesellschaft zu entwickeln und einfach ein Teil eines größeren Ganzen zu sein.

 

Übrigens Öl sind:
Natascha Auenhammer
Michael Bachhofer
Max Denzer

Barbara Klampfl
Arno Lukas
Christiane Spatt
Martin Wildenberg